HIGHLIGHTS

Techn. & betriebswirtschaftl. Verwaltung von HardwareZum Highlight
Softwareverwaltung & LizenzmanagementZum Highlight
Analyse & Auswertung zur KostensenkungZum Highlight
Optionales Helpdesk-/ StörmeldemanagementZum Highlight

IT-ASSET – IT-Asset-Management zur Hard- und Softwareverwaltung

Ob Laptop, Drucker oder Serverschrank: Die IT-Ausstattung ist in unserer stark digitalisierten Welt ein äußerst wichtiger Wettbewerbsfaktor. Die Anschaffung einer leistungsstarken IT-Ausstattung ist in der Regel jedoch sehr kostspielig. Eine hohe Auslastung der vorhandenen Hardware und Software sowie eine sorgfältige Instand­haltung tragen dazu bei, Einsparpotentiale auszuschöpfen und die IT-Betriebskosten nachhaltig zu senken. Dazu zählen ebenfalls Lizenz- und Supportkosten für Softwareprogramme, die für die tägliche Arbeit benötigt werden. Mit dem IT-Asset-Management IT-ASSET lassen sich alle relevanten Hard- und Softwaredaten erfassen, miteinander verknüpfen, auswerten und dokumentieren. Damit liefert die Software wichtige Kennzahlen für ein erfolgreiches IT-Controlling.

Technische und betriebswirtschaftliche Verwaltung von Hardware mit dem IT-Asset-Management

Mit dem IT-Asset-Management lassen sich Computer, portable Geräte, Anzeigegeräte, Ausgabegeräte, Netzwerkgeräte und Server verwalten. Jedes Gerät kann über die Abfolge Liegenschaft, Gebäude, Stockwerk und Raum einem bestimmten Arbeitsplatz zugeordnet werden. Die IT-Asset-Management-Software beinhaltet viele Funktionen, die dem Anwender eine Eingabe technischer Daten erheblich erleichtern. Beispielsweise schlagen Katalogfelder dem Anwender vordefinierte Werte vor und sorgen für eine konsistente Datenstruktur. Bei der Angabe einer Geräteklasse wird einem Objekt automatisch die passende Datenstruktur zugewiesen, in welcher sämtliche technischen Attribute erfasst werden können. Des Weiteren unterstützt die Importfunktion ein automatisiertes Einlesen und Befüllen aktueller CPU-Typen. Neben den technischen Daten werden auch betriebswirtschaftliche Daten, wie Kostenstellen, Anschaffungskosten, Garantiedaten, Instandhaltungskosten und technische Abschreibungen, mit dem IT-Asset-Management erfasst.

Individuelle Anpassung des IT-Asset-Management

Wenn Sie wünschen, passen wir die IT-Asset-Management-Software auf Ihre individuellen Anforderungen an. Benötigen Sie beispielsweise eine spezielle Hardwareklasse, die nicht in unserer Standardversion enthalten ist, lässt sich diese per Customizing hinzufügen. Individuell angepasste Softwarepakete stellen wir Ihnen in der Übersicht aller Erweiterungspakete zur Verfügung. Wir beraten Sie gerne und erstellen Ihnen eine individuelle Kundenlösung. Alternativ können Sie das Customizing selbst vornehmen. Mit unserem waveware® DESIGNER lassen sich Software-Oberflächen blitzschnell anpassen. Um den Betrieb, die Wartung und den Support so einfach und so preiswert wie möglich für Sie zu gestalten, werden in den Standardprodukten keine individuellen Feld- oder Funktionsanpassungen vorgenommen.

Vollständige FM-Integration des Arbeitsplatzes inklusive IT-Ausstattung nach GEFMA-Richtline 100-2

Sie sind bereits ein Kunde von wave Facilities und möchten bei der Integration Ihres Arbeitsplatzes nicht auf Ihre Hard- und Softwareausstattung verzichten? Das Paket IT-Asset-Management kann problemlos in Ihre individuelle CAFM-Lösung integriert werden. Dabei kommt die Software der GEFMA-Richtlinie 100-2 entgegen, welche auf die EDV-Ausstattung am Arbeitsplatz eingeht: “[…] Beschaffung von fehlender EDV-Ausstattung initiieren oder EDV-Ausstattung aus Lager entnehmen, am Arbeitsplatz einrichten […]”.

Softwareverwaltung und Lizenzmanagement mit dem IT-Asset-Management

Das IT-Asset-Management besitzt neben der Hardwareverwaltung auch eine integrierte Softwareverwaltung. Diese ermöglicht eine lückenlose Dokumentation sämtlicher im Einsatz befindlicher Softwareprogramme und der dafür notwendigen Lizenzen. Wurde eine Software in das System eingetragen, kann diese mit Prozessen verknüpft werden. Beispielsweise wird für eine Softwareinstallation ein Supportauftrag angelegt. Die anschließende Auftragsausführung wird als Tätigkeit (inklusive Arbeitsschritte, Arbeitszeiten, Aufwendungen, Kosten u.v.m.) auf den Auftrag gebucht und auf »erledigt« gesetzt. Jeder einzelne Schritt kann später über die umfangreiche Dokumentation eingesehen werden. Mit einer Hardware können mehrere Softwareinstallationen in einer 1:n-Beziehung verknüpft werden. Das IT-Asset-Management beinhaltet ebenfalls ein Lizenzmanagement. Dieses gibt Auskunft über den Lizenztyp, die Anzahl von vorhandenen und davon genutzten Lizenzen, den Lizenzkosten und vieles mehr.

Analyse und Auswertung. Nachhaltige Senkung von Hardware- und Lizenzkosten

Eine besondere Stärke des IT-Asset-Managements sind die vielfältigen Auswertungsmöglichkeiten der eingepflegten Daten. Sowohl technische als auch betriebswirtschaftliche Hard- und Softwareattribute können über das Analyse-Tool ausgewertet werden. Benötigt ein Mitarbeiter einen Tablet-PC für eine Kundenpräsentation, können die vorhandenen Hardwaredaten herangezogen werden: »Zeige alle verfügbaren Tablet-PCs mit dem Betriebssystem Windows 10 und integriertem HDMI-Anschluss«. Das IT-Asset-Management liefert ebenfalls wichtige Kennzahlen zum Einsparen von IT- und Lizenzkosten. So lassen sich beispielsweise besonders anfällige Hardwaregeräte, die hohe Wartungskosten verursachen, identifizieren und außer Betrieb nehmen. Ungenutzte Lizenzen werden erkannt und können gekündigt werden. Diese und viele weitere Auswertungsmöglichkeiten liefern dem IT-Controlling wichtige Entscheidungsgrundlagen.

Erweiterungspaket: TICKET. Für ein integriertes Helpdesk-/Störmeldemanagement

Das Erweiterungspaket TICKET ermöglicht es, IT-Störungen oder IT-Aufträge an den IT-Verantwortlichen im Unternehmen weiterzuleiten. Die Anfragen werden nach den modernsten Standards strukturiert und automatisch weiterverarbeitet. Die Eingabe der Tickets kann in Kombination mit waveware® NETPROCESS auch per intuitiver Eingabemaske über einen Webbrowser erfolgen. Die Eingabe der Tickets ist somit standortunabhängig und kann von allen Mitarbeitern eines Unternehmens genutzt werden. Der Status sämtlicher Tickets wird in einer Übersicht angezeigt und kann jederzeit per Inter- oder Intranet abgerufen werden.

Passende Pakete zum IT-Asset-Management